Die Eigenschaften eines „guten“ Bewerbers haben sich seit den 2000 er Jahren stark geändert.

Aus meiner Perspektive ist die wichtigste Eigenschaft eines Bewerbers seine Veränderungsbereitschaft. Wenn du also im Bewerbungsgespräch überzeigen möchtest, dann solltest du natürlich die Basics beherrschen, aber dem zukünftigen Arbeitgeber mehr als deutlich machen, dass es dir sehr Ernst damit ist, dich jederzeit weiterzuentwickeln. In deinen Fähigkeiten, in deinen Kompetenzen und vor allem in deiner Persönlichkeit.

Wer heute weiss, dass er nichts weiss, weiss mehr als 95 % aller anderen Menschen!

Warum ist Veränderungsbereitschaft die wichtigste Eigenschaft eines Bewerbers?

Es gibt zwei zentrale Gründe, warum die Veränderungsbereitschaft die wichtigste Eigenschaft eines Bewerbers ist:

  • Das deutsche Bildungssystem sowie die Bildungssysteme fast aller anderen Länder produzieren nicht die Fähigkeiten und Kompetenzen, die heutzutage in der Wirtschaft bzw. auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind. Die meisten Absolventen der Informatikwissenschaften können nicht programmieren. Hart und überspitzt formuliert: Ein deutscher Schul- oder Hochschulabsolvent hat so gut wie keine Kompetenzen, die Ihm im Berufsleben oder in der Praxis helfen. Er muss die notwendigen Fähigkeiten (und das ist nichts neues) erst im Unternehmen lernen. Ein Unterschied liegt nur darin, dass es bisher auch viele Routinetätigkeiten gab, für die das Erlernen neuer Dinge nur in sehr beschränktem Ausmaße notwendig war.
  • Die Digitalisierung und im Speziellen die Möglichkeiten dieser werden nicht nur im Bildungssystem unzureichend behandelt, sie bieten auch bisher komplett neue Möglichkeiten. Jeder der sich weiterbilden bzw. qualifizieren möchte, kann dies in Social-Media Kanälen machen. Youtube, Udemy, Linked-In Akademie, TED sind nur einige Beispiele. Gerade im IT oder auch in klassischen Ausbildungsberufen gibt es heute eine Vielzahl an Online-Plattformen, die Aus- und Weiterbildung ermöglichen.

Selbstverständlich sollte das Verständnis sein, dass wir uns in einer Zeit befinden, in der lebenslanges Lernen, lebenslange Entwicklung selbstverständlich sind. Digitalisierung und technologischer Wandel, die immer mehr Flexibilität, vor allem mentale, voraussetzen, zwingen uns dazu.

Was kann ich machen um meine Veränderungsbereitschaft zu verbessern?

Es fällt dir also schwer, dich auf neue Gegebenheiten einzustellen? Du bist der Typ „So neugierig bin ich nun auch nicht“ oder „Am liebsten bleibt alles so, wie es ist“? Dann habe ich hier eine schlechte Nachricht: Hilft nix. Du musst an dir arbeiten. Daher hier ein paar Empfehlungen:

  • Beschäftige dich mit persönlicher Weiterentwicklung: Wer bist du? Was bist du? Wo möchtest du hin? Wie möchtest du da hin, wo du hinwillst? Das sind nur einige Fragen, die es zu beantworten gilt. Wichtig ist aber, sich überhaupt gezielt mit sich zu beschäftigen. Hierzu gibt es eine Reihe von Tools (z.B.: Die Not-to do Liste): Webseiten, Videos, Bücher (z.B. Miracle Morning), Konferenzen, Seminare uvm.
  • Beschäftige dich mit fachlicher Weiterentwicklung: Die fachliche Weiterentwicklung folgt der persönlichen Weiterentwicklung. Je nachdem wo der Schwerpunkt liegt und man gelernt hat, zu lernen, kann man sich in alles einarbeiten. In manche Dinge besser als in andere. Grundsätzlich ist aber alles möglich. You can make it happen (Ja! Ein bisschen mehr Tschakka können wir „german guys“ schon gebrauchen)
  • Komm raus aus der Komfortzone: Setz dir Challenges. Hier einige Beispiele:
    • Jeden Tag etwas Unangenehmes machen. Laut schreien im Restaurant! Auf die Erde werfen und wälzen! Nackt ausziehen!
    • Neue Leute kennen lernen. Spannende Menschen zum Essen oder Kaffee einladen. Einfach anrufen, sagen, dass man den Werdegang spannend findet und fragen, ob die Person Zeit zum Essen hat. Ich habe das mein ganzes Leben so gemacht und mache das auch heute noch so.

Das sind natürlich nur einige Beispiele, wie du die wichtigste Eigenschaft eines Bewerbers erlernen, bzw. verbessern kannst: Veränderungsbereitschaft.

Ich freue mich natürlich über Feedback!

 

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*