Stefan Merath, Dein Wille geschehe: Führung für Unternehmer. Der Weg zu Selbstbestimmung und Freiheit (2017)

Auch dieser Merath richtet sich nach den beiden Vorgängern „Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer: Wie Sie und Ihr Unternehmen neue Dynamik gewinnen“ (2008) und „Die Kunst seine Kunden zu lieben: Neurostrategie für Unternehmer“ (2011) authentisch an Inhaber kleinerer Organisationen auf dem Scheideweg zwischen Unternehmertum und Selbständigkeit. Für ein Fachbuch ungewöhnlich lässt sich dieser Schinken aufgrund des narrativen Aufbaus in einem Stück runterlesen. Mehr lässt sich an einem Sonntag nicht über Führung, Organisationsentwicklung und Unternehmertum lernen.

Für dieses Buch hat Merath die Kunstfigur des Marc geschaffen. Einen fachlich versierten, gutmütigen Inhaber einer auf Storytelling spezialisierten PR-Agentur. Seine Mitarbeiter tanzen ihm auf der Nase herum, seine Freundin trennt sich von ihm, er verfettet und flüchtet immer tiefer in seine fachliche Arbeit, die ihm allerdings auch keinen unternehmerischen Erfolg bescherrt. Dafür ist die Organisation bereits zu groß. Als der Leidensdruck steigt, findet er über einen Coach zugang zu einer Selbsthilfegruppe von Unternehmern, mit denen er Lösungen entwickelt. Schweren Herzens delegiert er seine Fachkraftaufgaben und fängt an die Organsiation wirklich zu führen. Dafür muss er intensiv an sich arbeiten und tiefe Ängste und Glaubenssätze überwinden.

Hier zum Buch…

Von | 2018-05-30T22:02:33+02:00 12. März 2017|Bücher Rezension|

Über den Autor:

Konstantin Schnitker leitet ein Unternehmen der Immobilien- und Bauwirtschaft und ist stellvertretender Bundesvorsitzender der Jungen Unternehmer. Er ist Absolvent der Betriebswirtschaftslehre der Universitäten Mannheim und Maastricht und hat fünf Jahre für eine führende Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft gearbeitet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar