Don Winslow „Way down on the high lonely“

Neal Careys ist ein ausgebildeter Privatdetektiv, der seinen dritten Fall erledigen muss. Beauftragt wird er von der „der Firma“, einer Bank, die sich auch um die speziellen Wünsche Ihrer Klienten kümmert. Drei Jahre sind seit dem letzten Fall von Neal Carey vergangen. Er ist seitdem in einem chinesischen Kloster. Nun kommt Ihn sein „Vater“ holen.

Auf in den Wilden Westen

Einer bekannten Hollywood-Größe unterläuft ein Fehler. Sie lässt sich mit dem falschen Mann ein, der Ihr Kind kidnappt. Er flieht in den wilden Westen und findet anscheinend Unterschlupf bei einer Art rechten Sekte. Way Down on the High Lonely: Neal Careys dritter Fall (Neal-Carey-Serie)

Neal Carey heftet sich undercover an die Fersen des Kidnappers. Schon bald stellt sich heraus, dass dieser gar nicht mehr lebt. Ob das Kind noch lebt, klärt sich erst gegen Ende des Buches. In dem modernen Western nistet sich der Detektiv bei einem Rancher ein, dessen Nachbar sich auf das jüngste Gericht vorbereitet. Hierzu engagiert er abgestumpfte, dumme, weisse Looser, die seinen Prophezeiungen über den Tag des jüngsten Gerichts Glauben schenken und daher „Überlebenstrainings“ abhalten. Neal Carey erlangt das Vertrauen der Truppen durch immer waghalsigere Aktionen. Er muss sich entscheiden zwischen Liebe, Freundschaft, Job und gesundem Menschenverstand.

Der dritte Streich ist nicht immer der Beste

Wer Don Winslow liest, ist Spannung gewöhnt und wird auch im dritten Fall nicht enttäuscht. Nach „London Undercover“ und „China Girl“ mutet „Way down on the high lonely“ etwas weniger dicht und durchdacht an. Die Charaktere könnten- wie fast durchgehend in der Neal Carey Reihe etwas tiefgründiger sein. Erschreckend, dass die Geschichte, die immerhin bereits vor über 20 Jahren geschrieben wurde heute realistischer denn je eh ist.

Von | 2018-05-31T18:05:30+02:00 23. Februar 2016|Bücher Rezension|

Über den Autor:

Dr. Hubertus Porschen ist Geschäftsführer der App-Arena GmbH. Er war zudem Vorsitzender des Verbandes der Jungen Unternehmer (Die Familienunternehmer). Des Weiteren doziert er auf Konferenzen und Tagungen zu Themen rund ums Social Web, Digitalisierung und Innovationsthemen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar