Dr. Hubertus Porschen

| Keynote-Speaker | Gründer & Unternehmer

| Experte Digitalisierung, Social-Media & Unternehmertum

| Juror beim "Digital Champions Award" der Wirtschaftswoche

| ehem. Bundesvorsitzender des Verbands "Die Jungen Unternehmer"

Vortrag Social-Trademark2019-07-25T10:42:04+01:00

Vortrag Social-Trademark: Wie wir Social-Media für die Vermarktung von uns selber nutzen

In dem Vortrag motivieren wir die Teilnehmer für eine gezielte Social-Media Nutzung. Er richtet sich an ein gemischtes Publikum, wie Unternehmen, Manager und Fachkräfte- in der Regel spannend für Mitarbeiter- und/ oder Kundenveranstaltungen 

Eine mögliche Gliederung kann wie folgt aussehen. 

  • Einführung („auf Augenhöhe kommen“)
  • Treiber Digitalisierung („Wow Effekte“, „Zuschauer einbinden“): Wie verändert die Digitalisierung unser Leben: Gesellschaft, Beruf, Beziehung usw. 
  • Relevanz von Social-Media: Anhand konkreter Statistiken zeigen wir die Relevanz von Social-Media für Unternehmen aber auch für uns selber als Menschen und Konsumenten. Wir weisen auch auf die Gefahren der Social-Media Nutzung hin- ‘Generation Goldfisch
  • Im letzten Part geben wir- basierend auf den vorherigen Erkenntnissen Tipps und Schlussfolgerungen. Hier zwei Beispiele:
    • Eigenes Spielfeld bestimmen: Wer sind wir? Was wollen wir und warum machen wir was? Hier stellen wir eine Anpassung des Business Modell Canvas als relevantes Tool vor. 
    • Vom Konsumenten zum Produzenten: Eine zentrale Erkenntnis der Generation Goldfisch sollte es sein, Social-Media gezielt zu nutzen, was soviel bedeutet wie: Weniger Konsum- mehr Produktion. Was das konkret bedeutet, klären wir interaktiv mit den Teilnehmern.

Mein Vortrag „Ich und mein digitales Ich“, in dem ich erläutere, warum Unternehmer, Manager und Mitarbeiter Social Trademarks sein sollten.

Ziel des Vortrages Social-Trademark:

  • Motivation, die Digitalisierung anzupacken
  • Erkenntnis, dass Digitalisierung bei mir selber anfängt
  • (Idee: Erkenntnis, dass Software hilfreich ist um „richtige“ Entscheidungen zu unterstützen)
  • Erkenntnis, dass wir selber aktiv werden müssen und nicht passiv sein können (mehr Konsum als Produktion)

Tolle, lesenswerte Artikel

Ich und mein digitales Ich

7 Prinzipien der Digitalisierung

Digital Leadership

Hier lesen!

Hier lesen

Interview mit Daniel Dettling

Mehr erfahren!

Mehr erfahren

Jetzt anfragen

Referenzen

  • Big Data Vortrag
  • Vortrag Digitalisierung und Keynote
  • Gothaer Vortrag Digitalisierung
  • GGS Vortrag Digitaler Tsunami
  • Pixx Vortrag Digitaler Tsumani

Testimonial

“Da rollt etwas auf uns zu“ IT-Unternehmer Dr. Hubertus Porschen machte den Anfang und ließ seine Zuhörer begeistert und ein bisschen atemlos zurück. Deutschland mit seinem Mittelstand und den Hidden Champions sei gut aufgestellt, aber die Politik müsse die Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass der Sprung in die digitalisierte Welt gelinge. Dazu gehöre vor allem der flächendeckende Glasfaserausbau: „Im ländlichen Raum sind nur 1,2 Prozent der Breitbandverbindungen Glasfaser“, wetterte der Unternehmer. Hart ging er auch mit dem Bildungssektor ins Gericht. Darüber hinaus mahnte er bessere Rahmenbedingungen für Gründer, Anpassung des Arbeitsrechts („das Arbeitsrecht ist in der Industrialisierung stehen geblieben“) und mehr Sicherheit im Netz an.

Pixx-agentur.de, pixx-agentur.de

Lebendiger Vortrag „Wie regionale Banken die Chancen der Digitalisierung nutzen“ beim Karten-Forum für Volksbanken und Raiffeisenbanken am 13.11.2018. Neue Perspektiven, verständlich, motivierend. Aussagen aus der vorhergehenden Podiumsdiskussion wurden direkt einbezogen. Prima und gerne wieder!

Sehr beeindruckender Vortrag heute in der Rotunde der Gothaer – vielen Dank dafür! Der gesellschaftliche Diskurs zum Thema Digitalisierung ist zwingend nötig und die Verbindung zur politischen Komponente hat mich sehr bewegt.

Breideneichen_UlfDr. Ulf Breideneichen, Gothaer Versicherung