Dr. Hubertus Porschen

| Keynote-Speaker | Gründer & Unternehmer

| Experte Digitalisierung, Social-Media & Unternehmertum

| Juror beim "Digital Champions Award" der Wirtschaftswoche

| ehem. Bundesvorsitzender des Verbands "Die Jungen Unternehmer"

Rezension: Harry Bingham, „Fiona – Wo die Toten leben“

Fiona Griffiths heisst die außergewöhnliche Ermittlerin, die Harry Bingham in seiner Reihe geschaffen hat. Sie ist von einer psychischen Krankheit geplagt. So ist quasi keine Sozialkompetenz bei Ihr vorhanden. Dafür ist sie eine hervorragende, akribische und analytische Ermittlerin mit einer ganz besonderen Spürnase für Zusammenhänge. Sie liebt die Leichen, die Toten. Hört sich seltsam an, kommt aber komischerweise sympathisch rüber! Sie hält sich nur solange an Vorgaben, solange es sie nicht davon abhält, den Fall zu lösen. Unkonventionell eben. Und vor Allem hin und wieder auch lustig. Das liegt aber nur zum Teil an Ihrer Liebe zu Marihuana.

In diesem Fall kombiniert Sie einen Zusammenhang zwischen einer Leiche, für die es keinen Vermisstenmeldung gibt (fein säuberlich aufgebahrt in einer Kapelle) und einer Vermissten, für die es keine Leiche gibt.

Sie ermittelt in beiden Fällen separat und stellt bald fest, dass es einige lokale und auch inhaltliche Gemeinsamkeiten gibt. Sie bewegt sich zwischen professionellen Entführern, seltsamen Mönchen und einem Höhlensystem. Gleichzeitig immer auf der Suche nach Ihrer eigenen, nicht ganz geklärten Vergangenheit.

Harry Bingham macht das hervorragend. „Fiona. Wo die Toten leben“ ist unglaublich spannend, komplex und vielschichtig geschrieben. Tolle Charaktere. Von der Hauptfigur, bis über die Vorgesetzten und die hinzugezogenen lokalen Ermittler und die Verdächtigen.

Unbedingte Leseempfehlung.

 

 

 

Von |2020-02-13T10:31:54+01:0030. Dezember 2019|Alle Beiträge, Bücher Rezension|

Über den Autor:

Dr. Hubertus Porschen ist Geschäftsführer der App-Arena GmbH. Er war zudem Vorsitzender des Verbandes der Jungen Unternehmer (Die Familienunternehmer). Des Weiteren doziert er auf Konferenzen und Tagungen zu Themen rund ums Social Web, Digitalisierung und Innovationsthemen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar