Schweden. Sommer. Ein See (Genezareth). Zwei pubertierende Jungs. Viel Ferienromantik durch Eva Kaludis alias Kim Novak.

Ein Sommer in Schweden und das Schreckliche

Erik und Edmund verbringen einen Sommer am See. Dazu Eriks Bruder, Henry (Autor), der acht Jahre älter ist und ab und an eine junge Dame mit nach Hause bringt. Irgendwann ist es wohl die Richtige: Die von den beiden Jungs verehrte wunderschöne, aber leider mit einem Handballstar liierte Kim Novak.
Der Handballstar ist brutal. Und so geschieht irgendwann „das Schreckliche“. Kannonen-Berra, so wird der Handballer gerufen (Ab und an haut Hakan Nesser von unglaublich lustige Sachen raus…), wird ermordert.
Wer hat Ihn auf dem Gewissen? Das ist die Frage. Zum Ende hin gibt es Drehungen und Wendungen, wie Sie typisch sind für Hakan Nesser.

Einmalige Perspektive auf Genezareth

Das Buch ist ein Krimi, aber auch ein Buch für alle, die die „Erwachsenenwerder“ verstehen wollen. Denn der Chef im Ring ist Erik. Aus seiner Perspektive wird geschrieben. Und das macht das Buch wieder zu etwas Einzigartigem. Wunderbare Lektüre!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>