Archive für Februar, 2016

Digialisierungsstrategie

Zur Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie: Strategie oder operativer Ansatz?

Ich treffe jede Woche verschiedene Vertreter von Unternehmen: CEO´s, Marketingleiter und Social-Media Manager. In der Regel stelle ich zwei Ansätze vor: Einen Strategischen und einen Operativen. Ich würde mir wünschen, dass die meisten Unternehmen den strategischen Ansatz bereits implementiert haben. Dem ist leider nicht so. Oft ist zu erkennen, dass die operativen „Quick-Wins“ bei Kunden besser ankommen. Bedeutet: Der Kunde[Weiterlesen…]

Von 28. Februar 2016 4 Kommentare Digitalisierung
Don Winslow „Way down on the high lonely“

Don Winslow „Way down on the high lonely“

Neal Careys ist ein ausgebildeter Privatdetektiv, der seinen dritten Fall erledigen muss. Beauftragt wird er von der „der Firma“, einer Bank, die sich auch um die speziellen Wünsche Ihrer Klienten kümmert. Drei Jahre sind seit dem letzten Fall von Neal Carey vergangen. Er ist seitdem in einem chinesischen Kloster. Nun kommt Ihn sein „Vater“ holen. Auf in den Wilden Westen[Weiterlesen…]

Von 23. Februar 2016 0 Kommentare Allgemein, Lesen
Gott bewahre von John Niven

Gott bewahre von John Niven

Bekannt geworden ist der Autor durch seine Abrechnung mit der Musikindustrie „Kill your friends“. Diesmal rechnet er mitverschiedenen Ausprägungen des christlichen Glaubens ab. Aber auch mit der amerikanischen und westlichen Gesellschaft. „Gott bewahre“ ist eine bitterböse, größtenteils komische Satire- eine Abrechnung mit einer Gesellschaft die in sich selbst versinkt. Gott bewahre: Roman Einmal angeln und dann das Im Himmel geht´s[Weiterlesen…]

Von 23. Februar 2016 0 Kommentare Allgemein, Lesen
Aber so was von

Die letzte Nacht, wie habe ich bloß die letzte Nacht verbracht…

…lautet der Titel der eines Songs von Creme de la Creme (deutsche HipHop aus den 1990´ern). „So was von da“ ist die niedergeschriebene Prosa zur wilden Rapgeschichte im Song. Für mich selbst wird mich das Buch immer an meinen Vietnam Urlaub 2016 erinnern, als mir ein deutscher Reisender (Dag, Journalist), das Buch geliehen hat. Ich hätte es nämlich niemals gekauft.[Weiterlesen…]

Von 23. Februar 2016 0 Kommentare Allgemein, Lesen
Houellebecqs unterwerfung

Michel Houellebecqs „Unterwerfung“

Wenn sich der französische Premierminister Manuel Valls zu einem Buch äußert („Frankreich, dass ist nicht Houellebecq“), dann wird deutlich, welche Relevanz das vorliegende Buch haben muss. An dieser Stelle sei angemerkt, dass Houllebecq ein in Frankreich sehr bekannter Autor ist und die französischen Intellektuellen ein wesentlich höheres Renomee und einen größeren- nicht zuletzt politischen- Einfluss auf die Politik haben (siehe hierzu[Weiterlesen…]

Von 23. Februar 2016 0 Kommentare Allgemein, Lesen